28|11|2021

Die Zuschauer konnten also diesmal die Hörnlekette von der anderen Seite betrachten, soweit die Wolken es zuließen. Andererseits war auf dem Sportplatz genug geboten, die Wettkämpfe waren wie jedes Jahr gut organisiert.

Die Dreikämpfe wurden als Mannschaftswettkampf ausgetragen. Nachdem wir diesmal nicht die erforderliche Mannschaftsstärke erreichten, traten wir in der U10 mit der LAG Garmisch-Partenkirchen und dem VfL Murnau an. In der Punktewertung aus 40-m-Sprint (Start aus verschiedenen Lagen), Weitsprungstaffel und Schlagballwurf erreichte unser Team Rang 2 mit Anna Knappich, Paul Maier und Annabel Kleyer.

In der U12 bildeten wir die Mannschaft ebenfalls mit der LAG Garmisch-Partenkirchen. Noah Resch, Vincent Weiß, Lilli Knappich und Paul Staltmayr erkämpften sich Platz 3 in den Disziplinen 50-m-Sprint (aus verschiedenen Lagen), Additionsweitsprung und Schlagballwurf.

Das Wetter meinte es gnädig mit uns: Die große Hitze der vorhergehenden Tage war vorbei, und die Kohlgruber hatten ihren alljährlichen Regenschauer zur Siegerehrung rechtzeitig nach Oberammergauer umgeleitet.

Da hatte Trainer Klaus Huber seine jungen Sportler aber schon im Trockenen und konnte sich über weitere Erfolge freuen: In den Minutenstaffeln holten sich unsere Sportler in beiden Jahrgangsklassen Platz 3 und ganz zum Schluss ging es im 45-Sekunden-Lauf noch einmal zur Sache. Anna und Noah holten sich zweite Plätze, Vincent und Lilli wurden Dritte in spannenden Rennen um den Oberammergauer Sportplatz.

"Bis zum Abschluss hochmotiviert," hatte Klaus Huber seine Schützlinge erlebt, "der Wettkampf war rundum gelungen".

20190707 page 1