28|11|2021

Die Peißenberger Leichtathleten hatten bei der Sportlerehrung der Marktgemeinde Peißenberg ebenfalls 7 Einladungen erhalten. Wie in unserer Rubrik Erfolge nachzulesen ist, hat unsere Abteilung 2018 zahlreiche Silber- und Bronze-Medaillen bei Bayerischen Meisterschaften gesammelt. Für Gold sorgte Lilli Mahner mit ihrem Titelgewinn im Block Lauf bei der Oberbayerischen Meisterschaft der U14. Auf dem Gruppenbild fehlt Franzi Aderbauer, die wochentags in Rosenheim studiert. Der Siebte auf dem Bild ist Abteilungsleiter Frank Osenberg, stellvertretend für alle, die sich in unserer Abteilung ehrenamtlich engagieren und dafür sorgen, dass sich die aktiven Sportler auf den Sport konzentrieren können.

20181120 Page1

Auf dem Gruppenbild fehlen die weiteren Trainer und Betreuer unserer Sportler, allen voran Sabine Osenberg und Klaus Huber, die Woche für Woche in der Halle oder auf dem Platz stehen und auch am Wochenende unterwegs sind, um unsere Mitglieder bei Wettkämpfen zu unterstützen.

Aufgelockert durch einige musikalische Schmankerl und abgerundet durch Chili con Carne erfuhren wir auch in diesem Jahr Wissenswertes vom Weitsprung-Weltrekord der Frauen bis zur Fluggeschwindigkeit des Tennisballs.

Vor der Sportlerehrung findet in Peißenberg eine Ehrung von Einwohnern der Gemeinde statt, die sich in der einen oder anderen Form um das Wohl der Gemeinde verdient gemacht haben: Langjährige ehrenamtliche Arbeit wird da hervorgehoben, und gerade die Vielfalt der geehrten Leistungen verdeutlicht, wie sehr unser Leben über den Sport hinaus von diesem unermüdlichen Einsatz der Anderen profitiert.