28|11|2021

In der 4x400-Meter-Staffel waren alle 3 Vereine der Startgemeinschaft Ammer-Loisach-Isar vertreten. Michaela Kölbl vom TSV Penzberg legte mutig los und konnte gegen die übermächtigen Gegnerinnen vom MTV Ingolstadt und von der StG Karlstadt-Gambach-Lohr noch den Anschluss halten. Mit den nächsten 2 Läuferinnen verschärfte sich das Tempo noch. "Das kann doch nicht euer Ernst sein", war der erste Gedanke von Maike nach dem Wechsel. Die 16-jährige Läuferin des TSV Peißenberg ließ sich nicht bremsen und legte auf der Gegengeraden trotz unangenehmen Winds einen engagierten Auftritt hin. Handgestoppt unterbot sie ihre Bestzeit vom Meeting in Germering und übergab nach 65 Sekunden an Amelie Herter vom TSV Penzberg, die ebenso wie Schlussläuferin Lilli Seelos vom TuS Geretsried um jede Sekunde kämpfte. Nach 4:23,20 Minuten hatte sich das Quartett die Bronzemedaille gesichert. Der Titel ging an den MTV Ingolstadt mit der Spitzenläuferin Mona Mayer.

20180505 page 2

Im ersten Rennen des Tages gab es eine Premiere: Zum ersten Mal trat eine 3x800-m-Staffel für den TSV Peißenberg an. Das Trio mit Laura, Lena und Theresa war vier Tage vorher bereits im Einzelwettbewerb über 800 Meter gestartet. Laura, Lena und Theresa konnten ihre Leistungen von Germering bestätigen und erreichten nach 8;13,98 min Rang 5 im Feld der U16-Teams. Der Bayerische Meistertitel ging an den TV Immenstadt.

20180505 page 1