28|11|2021

Die Gastgeber vom TSV Weilheim hatten ihrerseits neben den ausrichtenden Leichtathleten noch zahlreiche Handballer, Schwimmer, Turner und Skifahrer am Start und dominierten die Teilnehmerfelder besonders in den Altersklassen der Kinder und Jugendlichen. Am Ende erreichte die Traditionsveranstaltung im Weilheimer Auwald bei der 83. Austragung einen neuen Teilnehmerrekord.

Und die Peißenberger nahmen einige schöne Erfolge mit nach Hause. 12 Mal platzierten sich unsere Sportler unter den ersten Drei ihrer Wettbewerbe.

Unsere Allerjüngsten Anna Knappich und Leo Langfort waren in der U8 über 350 Meter gefordert. Hier ging es über die frisch gemähte Wiese mit einem mutigen Sprint in die Teichrunde. Im Mädchenrennen wurde Anna nach einem mutigen Lauf Zweite in starken 1:21,0 Minuten, Leo (Jahrgang 2013) kam bei den Jungs nach 1:47,9 Minuten auf Rang 22. Die Teilnehmerfelder waren gerade bei den Kindern und Schülern wieder groß, obwohl nach Jungen und Mädchen getrennt in den verschiedenen Altersklassen gestartet wurde.

So kamen Simon Streicher und Lilli Mahner auch zu dem besonders schönen Gefühl, als Erste ihrer Altersklassenrennen ins Ziel zu laufen. Simon setzte sich in der MU12 in 2:55,3 Minuten durch, Lilli siegte in der WU14 in 3:002 Minuten und war außerdem schnellstes Mädchen des Tages auf dieser Strecke. Die Bronzemedaille erlief sich Lilly Knappich in der WU10 in 3:31,8 Minuten.

Hier die weiteren Platzierungen unseres Nachwuchses über 800 Meter und ein besonderes Lob an alle, die sich zum ersten Mal zu einem Wettkampf angemeldet haben. Macht weiter so und kommt fleißig ins Training.

Bauer Raphaela - Platz 9 in der WU10 – 3:53,4 min

Echter Carolin – Platz 7 in der WU14 – 3:17,5 min

Führer Sarah – Platz 6 in der WU14 – 3:13,4 min

Gasser Michael – Platz 8 in der MU10 – 3:34,7 min

Gasser Raphael – Platz 10 MU 14 – 3:17,0 min

Klinger Andreas – Platz 23 in der MU10 – 4:03,5 min

Langfort Luis – Platz 26 in der MU10 – 4:15,4 min

Lory Arianna – Platz 9 in der WU14 – 3:23,0 min

Maier Paul – Platz 18 in der MU10 – 3:46,9 min

Remlinger Jakob – Platz 12 in der MU14 – 3:18,6 min

Streicher Martin – Platz 7 in der MU14 – 3:00,2 min

Wintz Paula – Platz 6 in der WU12 – 3:21,5 min

Genießt die Bilder des Tages, den sportlichen Ehrgeiz und den Spaß unserer Läuferinnen und Läufer.

20180501 page 1

20180501 page 2

Auf der 5-km-Strecke entlang der Ammer in Richtung Oderding ließ sich unser M50-Läufer Josef Streicher die Position des tagesschnellsten Peißenbergers nicht nehmen: Platz 5 und der Altersklassensieg für Josef nach 18:30,7 Minuten unter 138 Finishern. Dabei wurde er von Mouhammad Nawied knapp verfolgt, der 3. der Männerklasse und insgesamt Sechster in 18:45,6 min wurde. Mouhammad hatte drei Stunden zuvor schon den 10-km-Lauf in sehr starken 37:15,8 min als Dritter beendet und dabei sogar den Gesamtsieg in Reichweite gehabt. Weitere starke Läufe gelangen auf der 10-km-Strecke Conny Probst, die als Zweite der W45 in 55:13,9 min auch nicht viel Zeit für den Blick in die Berge hatte, und James Godbless, der als 6. der Männerklasse in 43,17,1 min einlief.

Zwei weitere Altersklassensiege holten im 5-km-Rennen Sabine Echter in der W40 (24:53,0 min) und Wolfgang Roth in der M65 (24:29,8 min). Wolfgang war diesmal für die Sparkasse Oberland am Start, wir rechnen ihn aber trotzdem zur heutigen Erfolgsbilanz unserer Abteilung. Unser Neuzugang Alfred Wieland erreichte in der M55 Rang 3 in 26:37,0 min, ebenfalls Dritter wurde Christian Mock in der M45 (22:36,8 min). Platz 4 in der M45 ging an Georg Remlinger (23:18,8 min) und Platz 6 an Martin Härtle in der M50 (25:28,1 min), sie platzierten sich ebenfalls in der vorderen Hälfte des Läuferfelds über 5 km.

Und dann hatten wir noch vier jugendliche Starter über 5 km: Florian Härtle (22:31,9 min) und sein Bruder Michael (23:22,9 min) kamen auf Rang 6 und 13. Die Plätze 12 und 14 gingen an Simeon Remlinger und Julius Mock, die nach 23:16,5 min und 23:25,9 min ins Ziel kamen.

Im Ziel waren dann alle Läuferfamilien wieder vereint und konnten die taktischen Feinheiten ihrer Einsätze diskutieren. Aber der Tag war noch nicht für alle gelaufen:

Unsere Leichtathletenstaffel lief über 4x800 Meter zu Silber in der Mixed-Klasse. Simon, Paula, Lilly und Lilli liefen nach ihren schnellen Einzelstarts die 800 Meter ein zweites Mal und erkämpften sich in 13:24,1 min den respektablen zweiten Platz hinter den unschlagbaren gelb-blauen Blitzen des SV Söchering.

20180501 page 3