28|11|2021

Starker Auftritt beim Meeting Bayern top in Germering

4 Vereinsrekorde - 100 m, Weitsprung und Diskus

Beim Germeringer Leichtathletik-Meeting mit 247 Teilnehmern aus 50 Vereinen glänzten Isabella Probst, Julia Solleder und Simone Schießl aus der U20, Franzi Aderbauer und Katharina Vogl aus der U18 und Florian Kern aus der U16 mit zahlreichen Bestleistungen: 4 Vereinsrekorde, 2 Siege und 6 weitere Medaillen nahmen die Peißenberger mit nach Hause.

"Ein mehr als erfreulicher Wettkampf. Wenn jetzt die Tartanbahn fertig ist, können wir noch mal richtig angreifen - das gibt noch mal einen Motivationsschub" freute sich Trainerin Sabine Osenberg über den gelungenen Auftritt und dachte schon wieder ans Training auf der hoffentlich bald fertigen Bahn  im eigenen Stadion.

20160430 Team

Florian Kern über 100 m (M14), Katharina Vogl im Weitsprung (U18) sowie Simone Schießl über 100 m und im Diskuswerfen (U20) verbesserten die alten Vereinsrekorde des TSV Peißenberg.

Besonders der Weitsprung der U18 war sehenswert: Franzi qualifizierte sich mit der Einstellung ihrer alten Bestleistung (4,71 m) für den Endkampf und steigerte sich im letzten Versuch auf 4,88 m, womit sie in einem stark besetzten Wettkampf Platz 5 belegte - "und da hat sie noch einiges verschenkt," wie Sabine anmerkte, die schon die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften in Reichweite sah. Katharina hatte sich mit 5,36 m souverän als Erste für den Endkampf qualifiziert. Sie hatte sich den besten Sprung des Tages für ihren letzten Versuch aufgespart. Mit 5,52 m übertraf sie ihre Bestmarke aus dem Vorjahr um 1 cm und gewann den Wettbewerb mit 35 cm Vorsprung und Vereinsrekord.

20160430 Katharina Weit

Wettkämpfe sind manchmal das beste Training: Katharina und Franzi haben in der Hallensaison fast jede Gelegenheit genutzt, um unter Wettkampfbedingungen an Anlauf und Sprung zu arbeiten – und so feierten die zwei jetzt ihre neuen Bestleistungen gemeinsam:

20160430 KatharinaFranzi Jubel

Franzi gelang auf der 100-m-Hürden-Strecke eine weitere Bestleistung. Nach 16,65 Sekunden belegte sie Platz 5, ganz knapp vor Katharina (16,69 s). Auf der flachen 100-m-Distanz qualifizierte sich Katharina in 12,78 s für das Finale und sicherte sich mit 12,77 s Platz 3. Franzi hatte sich nach 13,39 s im Vorlauf nicht für das Finale qualifizieren können. Das Kugelstoßen der U18 (3 kg) beendeten Franzi und Katharina als Sechste und Siebte mit Weiten von 9,53 und 9,24 m.

In der U20 lief Simone Schießl mit starken 13,50 s zu einem weiteren Vereinsrekord und belegte Rang 3 vor Julia (Platz 5 - 15,02 s) und Isa (Platz 6 – 15,21 s). Auch im Kugelstoßen (4 kg) lief es gut für Simone: 9,17 m bedeuteten Platz 2. Isa (7,55 m) und Julia (6,98) platzierten sich auf Rang 5 und 6. Im Weitsprung erreichte Julia mit 4,35 m ebenfalls Rang 5, mit dreien ihrer Sprünge übertraf sie ihre alte Bestweite von 4,22 m. Isa wurde mit 4,12 m Sechste.

Beim Diskuswerfen übertraf Simone ihre alte Bestmarke (21,87 m) um Längen. Im ersten Versuch landete die Scheibe mit neuem Vereinsrekord bei 29,31 m und zwei weitere Würfe an die 29-m-Marke bestätigten diese Leistung. "So konstant hat sie noch nie geworfen, da fehlten nur ein paar Zentimeter zur A-Quali", lobte Sabine die Serie. Platz 2 im Diskuswerfen bedeutete für Simone den dritten Podestplatz des Tages in der U20.

20160430 Simone Podest

Florian Kern lief in der M14 seinen ersten 100-m-Lauf in sehr beachtlichen 12,86 Sekunden (Vereinsrekord) und erreichte Platz 2. Im Hochsprung übertraf Florian seine alte Bestmarke von 1,44 m gleich um 7 cm und kam ohne einen Fehlversuch auf 1,51 m - Platz 2 auch im Hochsprung für Florian.

20160430 Florian Hoch

Im Weitsprung machte es Florian dann spannend. Einem missglückten ersten Versuch (3,25 m) folgten 3 ungültige Sprünge. No risk - no fun, denn im fünften Versuch passte alles. Florian überraschte die Konkurrenz mit einem 5,14-m-Sprung, übertraf seine alte Bestmarke um 17 cm und ließ sich nicht mehr von Rang 1 verdrängen.

Alle Ergebnisse stehen hier.