22|10|2021

Schlamm, Wiese und Hindernisse beim Penzberger Teamtrail

Schuhe statt Medaillen - die Peißenberger als fleißige Sammler

20161023 Start Teens

Hier stehen alle Ergebnisse auf der Seite des Teamtrails Ergebnisse des Penzberger Teamtrails

Der 2. Penzberger Teamtrail machte da weiter, wo der erste aufgehört hatte: Familiäre Atmosphäre, sonniges Herbstwetter und die meisten Teilnehmer kannten sich aus dem vergangenen Jahr. Je nach Alter waren die Strecken unterschiedlich lang ausgesteckt, für alle ging es über Wiesen, Hügel und einige Hindernisse.

Am Start des Schülerrennens über 4 x 600 Meter: Clara Wimmer, Marina Neumeier, Sarah Knöthig und Theresa Schrupp. 

Zwei von ihnen werden gleich loslaufen, die beiden anderen übernehmen die 2. und die 4. Runde, und am Ende werden Marina und Clara Zehnte (11:35 min) , Theresa und Sarah (9:40 min) Siebte in einem stark besetzten Wettbewerb.

20161023 Teens Ziel

20161023 Theresa.Sarah

Unterwegs gibt es ein paar knifflige Stellen, die den Läufern einiges abverlangen ...

20161023 Maike Balance

Bergauf-bergab mit Balancieren und ein paar Hindernissen, die mit jeder Runde etwas höher werden ...

20161023 Maike Hindernis

Und dann gemeinsam den Zieleinlauf genießen.

20161023 Maike.Judith.Ziel

Verdienter Lohn unseres Teams in der Jugendklasse über 6 x 600 Meter: Platz 2 und silberne Schuhe ("o nein, wie süß") für Judith Knöthig und Maike Hermann nach 14:38 min.

20161023 Podest Maike.Judith

Die Farbe Orange steht beim Laufen für den TSV Penzberg. Das ist der Verein, der die Veranstaltung ausrichtet und dafür viele freundliche Helfer in seinen Reihen findet, dabei aber immer noch genug schnelle Sportler hat, um ziemlich oft auf dem Podest zu stehen.

Nun zur heute erfolgreichsten Familie der Peißenberger Crossis. Bei Streichers nahmen Simon, Martin und Josef gleich drei Schuhe nach Hause. Simon und Martin hatten als Zweite bei den Teens nur noch ein Team vor sich und sprinteten in einem spannenden Finale nach 4 x 600 Metern in 9:15 Minuten vor den Siegern der Mädchen und der Mixed-Klasse ins Ziel.

20161023 Familie Streicher

Julius Mock und Leo Schadly kamen als Vierte (10:21 min) ins Ziel, Fünfte der Mädchen-wertung wurden Paula Wintz und Jana Castan in 10:25 Minuten.

Abschluss der Veranstaltung war der Hauptlauf über 8 x 1250 Meter. Spätestens hier wurde das Geheimnis gelüftet, welche Herren im roten Trikot als B.Runners unterwegs waren. 3 Väter und 3 Söhne, mehr soll hier nicht verraten werden. Gratulation jedenfalls an Andi zur laufbegeisterten Familie, die bei den Masters I (Teamalter älter als 70 Jahre) die Plätze 9, 11 und 12 belegte.

Die Strecke war bei den Erwachsenen also deutlich länger, ein paar schlammige Passagen und ein weiterer knackiger Anstieg kamen noch dazu. Über den Sieg und goldene Schuhe freuten sich nach 8 harten Runden der Masters I die Trainerinnen Gerda Aderbauer und Susi Welzmüller, die nach 51:59 Minuten ins Ziel kamen.

20161023 Podest Gerda.Susi

Bei den Masters II (Teamalter über 100 Jahre) wurde es dann eng bei der Siegerehrung, hier standen über 300 Jahre auf dem Podest.

Ganz oben freuten sich Martin Hermann und Josef Streicher ebenfalls über goldene Schuhe und den Sieg in 39:21 Minuten: "Schöner Lauf - nächstes Jahr kommen wir wieder."

20161023 Podest Masters II

Noch mehr Bilder gibt es auf der Seite des Teamtrails, hier nur eine kleine Auswahl der Penzberger Fotografin:

page1

 

Schwere Beine und gute Laune bei allen Teilnehmern, die Schuhe und Waden waren tierisch dreckig.

20161023 Hund