Aktuelles
17|10|2018

Fünf Peißenberger mit guten Ergebnissen in Krailling - Lilli siegt in der W12

Ballwurf-Bestweiten für Lilli und Alina, Christoph Zweiter der M15

"Viel Spaß für alle Beteiligten und einige Bestleistungen", das war die Bilanz von Trainerin Sabine Osenberg nach dem Sportfest des TSV Planegg-Krailling.

IMG 1899 crop

Bei angenehmem Sommerwetter  überzeugte in der W12 einmal mehr Lilli Mahner mit Platz 1 und einem gelungenen Dreikampf. Im Sprint und Weitsprung verpasste sie ihre Bestmarken nur knapp und nach Einstellung ihres persönlichen Rekords im Ballwurf gelang es ihr, ihre alte Dreikampfbestleistung um 51 Punkte zu übertreffen. 1.359 Punkte sammelte Lilli nach 10,93 Sekunden über 75 Meter, 4,35 m im Weitsprung und 37 m beim Ballwurf. Rang 13 erreichte Alina Eichberger mit 1.031 Punkten (12,18 s - 3,51 m - 23,50 m).

Gleichzeitig war der Peißenberger Jahrgang 2003 in einem Dreikampf mit Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen gefordert. Beim zusätzlichen Techniktraining mit der Kugel am Samstag vor dem Start hatten Lina Morgenstern, Laura Bals und Christoph Kulla noch den nötigen Feinschliff bekommen. "Das hat sich gelohnt", so die Trainerin, nachdem Christoph mit 7,73 Metern die beste Tagesweite gestoßen hatte. Christoph überzeugte als Zweiter der M15 mit 1.315 Punkten (13,29 s über 100 Meter, 4,84 m im Weitsprung und 7,73 m mit der 3-kg-Kugel).

Laura Bals sammelte 1.117 Punkte (14,69 s - 4,00 m - 5,27 m) und erreichte Rang 15 in der W15. Lina Morgenstern kam auf 1.064 Punkte (14,92 s - 3,93 m - 4,76 m). Christoph Kulla steigerte seine 100-m-Bestzeit und "die Mädchen sind bei ihrem ersten 100-m-Start richtig gut ins Rennen gekommen", so die zufriedene Trainerin.

20180624 0

20180624 120180624 2