Aktuelles
14|12|2018

4x100-Meter-Staffel-Gold bei der Oberbayerischen U20 in Freising

Kathi und Franzi mit Medaillen im U20-Weitsprung - Theresa und Laura schnell auf 800 m

Das ist schon eine sehr erfreuliche Serie: Wieder gab es eine Staffelmedaille für die Startgemeinschaft Ammer-Loisach-Isar, und als Siegerinnen der Oberbayerischen Meisterschaften standen die vier Läuferinnen oben auf dem Podest.

20180616 Staffel KathiFranziMichaLara 1

Kathi Vogl und Franzi Aderbauer wurden durch Startläuferin Lara Holzhauer vom TuS Geretsried und Schlussläuferin Michaela Kölbl vom TSV Penzberg ergänzt. Das kritische Auge der Trainerin Sabine Osenberg hatte "noch Luft bei den Wechseln" gesehen, dennoch nahmen die Athletinnen des TSV Peißenberg die schnellen 50,12 Sekunden und die Goldmedaillen als motivierenden Einstieg in den Wettkampftag.

Der Weitsprung in Freising war für alle Teilnehmerinnen eine neue Erfahrung, Zunächst galt es durch tatkräftigen Einsatz der mitgereisten Eltern die Sprunggrube einigermaßen zu glätten. Verwöhnt vom perfekten Peißenberger Sand beim Sportfest eine Woche zuvor hatte die Trainerin die Hügellandschaft in der Freisinger Sportgrube als wenig leistungsfördernd erkannt: "Das kostet einige Zentimeter, wenn sie auf diesen Berg springen müssen."

20180618 Page 1

Ein weiterer belastender Faktor ließ sich nicht beeinflussen: Ein "totes Brett" aus einem Kunststoffgemisch beim Absprung statt des üblichen Vollholz-Absprungbalkens. "Bei einigen Springerinnnen habe ich ratlose Gesichter und Tränen gesehen, da stimmten die Weiten überhaupt nicht", meinte die Trainerin, "dagegen haben sich unsere Athletinnen noch relativ wenig beeindrucken lassen."

Katharina Vogl übernahm trotz der widrigen Umstände nach dem zweiten Sprung mit 5,34 Metern die Führung - eine Weite, die lange Zeit unübertroffen blieb. Kathi verzichtete nach dem 3. Sprung wegen Schmerzen im Fuß auf weitere Versuche und konnte dadurch nicht mehr auf die 5,42 Meter von Lisa Schmid (LG Festina Rupertiwinkel) im 5. Versuch reagieren. So gab es diesmal Silber für Kathi bei der Oberbayerischen Meisterschaft der U20. Auf dem Podest stand auch in Freising wieder Franzi Aderbauer, die bereits in der Vorwoche im Münchener Dante-Stadion bei der Oberbayerischen Frauen-Konkurrenz Bronze erreicht hatte. Im 6. Versuch landete Franzi bei 5,33 Metern und konnte damit noch 2 Plätze gutmachen.

20180618 Page 2

Theresa Schrupp und Laura Hermann griffen erst Nachmittags in Geschehen ein. Heiß genug war es an diesem sonnigen Tag trotzdem noch. Theresa Schrupp wagte einen Doppelstart. Ihr ansprechendes Debüt über 300 Meter beendete sie nach 47,39 Sekunden als Zweite des 1. Zeitlaufs und erreichte insgesamt den 8. Rang der W15.

Über 800 Meter waren Theresa und Laura gemeinsam am Start. Das Rennen der W15 wurde gemeinsam mit der U20 ausgetragen. Das daraus resultierende hohe Anfangstempo mit ca. 73 Sekunden in der ersten Runde machte den beiden Läuferinnen zu schaffen, trotzdem blieben sie in Tuchfühlung mit den Podestplätzen. "Da hat nicht viel gefehlt, und eigentlich war noch mehr drin", kommentierte die zufriedene Trainerin Platz 4 (Theresa mit neuer Bestzeit von 2:35,50 min) und Platz 5 (Laura in 2:36,41 min).

In der M15 war Christop Kulla dreifach am Start. Auch er hatte mit den Besonderheiten der Weitsprunganlage zu kämpfen. "Im Training war Christoph mehrfach bei 4,90 Meter", meinte die Trainerin, nachdem Christoph mit 4,75 m als Elfter den Endkampf der letzten Acht verpasst hatte. Mit 13,47 s über 100 Meter und 2:40,22 min als Zehnter im 800-Meter-Lauf steigerte Christoph jeweils seine persönlichen Bestleistungen.